Narcotics Anonymous (NA)     (Gruppe Nr. 95, aktualisiert am 10. 07. 2017)


Narcotics Anonymus ist eine Selbsthilfegruppe für Männer und Frauen, für die Drogen und Medikamente zum Hauptproblem geworden sind. Es kostet nichts, zu Narcotics Anonymus zu gehören. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit Drogen aufzuhören.

Narcotics Anonymus ist eine gemeinnützige internationale Organisation von Selbsthilfegruppen für genesende Süchtige. Die NA Bewegung begann 1947 und ist eine der ältesten und größten ihrer Art. Weltweit finden in über 130 Ländern über 50.000 Meetings die Woche statt. Die Zahl der Meetings in der deutschsprachigen Region ist in den letzten Jahren ständig gewachsen. An unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten finden wöchentlich etwa 250 Meetings statt.

Wer ist ein NA- Mitglied?

Alle, die aufhören wollen, Drogen zu nehmen, können Mitglieder von Narcotics Anonymus, werden. Die Mitgliedschaft ist nicht auf Süchtige beschränkt, die eine ganz bestimmte Droge genommen haben. In NA sind alle willkommen, die denken, sie könnten ein Problem mit Drogen haben, legalen oder illegealen einschließlich Alkohol. Die Genesung in NA konzentriert sich auf das Problem der Sucht und nicht auf eine bestimmte Droge.

Stichwörter: Drogen und Medikamente, Sucht, Abhängigkeit
Mailkontakt: aachen@narcotics-anonymous.de
Webpräsenz: http://www.narcotis-anonymous.de, www.co.na-west.de
Ort der Treffen: In Aachen: Mittwoch: 18.30 - 20.00 Uhr Don-Bosco-Haus, Robert-Koch-Straße 1-3 (Robert); Montag: 20.00 - 21.30 Uhr Wilhelmstraße 49-51; Freitag: 19.30- 21.00 Uhr "Persischsprachiges Meeting" Don-Bosco-Haus, Robert-Koch-Straße 1-3; Freitag 20.00 - 21.30 Uhr Alexianerkrankenhaus, Kiosk/Cafeteria, Alexianergraben 33; Samstag: 21.30 - 23.00 Alexianerkrankenhaus, Kiosk/Cafeteria, Alexianergraben 33; Sonntag; 19.00 - 20.30 Uhr Josefshaus, Kiberichshofer Weg 6a
1. Ansprechpartner/-in:  
Logo News


⇒   Zurück zur Gesamtübersicht der Selbsthilfegruppen