Noonan-Kinder e. V. Deutschland     (Gruppe Nr. 93, aktualisiert am 22. 02. 2018)


Das Noonan-Syndrom (NS) ist nach der amerikanischen Kinderkardiologin Jaqueline Noonan benannt, die 1963 erstmals bei neun Patienten dieses Krankheitsbild beschrieb.
Beim Noonan-Syndrom handelt es sich um eine genetisch bedingte Erkrankung, die sowohl Kinder wie auch Erwachsene betrifft.
Neben einem charakteristischen äußeren Erscheinungsbild finden sich bei diesem Syndrom eine Reihe von Fehlbildungen an inneren Organen und ein (proportionierter) Kleinwuchs.
Das Syndrom ähnelt dem Ullrich-Turner-Syndrom und wurde daher früher als
- Pseudo-Turner-Syndrom, Turner-Syndrom oder Male-Turner-Syndrom bezeichnet.
Im Gegensatz zum Turner-Syndrom mit der Chromosomen-Konstitution X0 liegt beim Noonan-Syndrom jedoch ein normaler Chromosomensatz vor.

Stichwörter: Noonan
Webpräsenz: http://www.noonan-kinder.de
Ort der Treffen: Biedenkopf (Jugendherberge)
    Turnus der Treffen: 1 x jährlich
    Zeitpunkt der Treffen: September
Logo News


⇒   Zurück zur Gesamtübersicht der Selbsthilfegruppen